Rückblick auf den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2009

 

A.H. Winterberg GmbH & Co. KG (Wuppertal, Nordrhein-Westfalen) in der Kategorie “Sicher und gesund mit System”
(PDF-Datei, 222 KB)
Preisträger 2009
Glatfelter Falkenhagen GmbH (ehemals Concert GmbH, Pritzwalk, Brandenburg) in der Kategorie “Sicher und gesund mit System”
(PDF-Datei, 195 KB)
Preisträger 2009
Mönninghoff GmbH & Co. KG (Senden, Nordrhein-Westfalen) in der Kategorie “Produktinnovationen”
(PDF-Datei, 207 KB)
Preisträger 2009
Schiller Zahntechnik GmbH (Salzgitter, Niedersachsen) in der Kategorie “Sicher und gesund in KMU”
(PDF-Datei, 204 KB)
Preisträger 2009
ZF Sachs AG (Schweinfurt, Bayern) in der Kategorie “Sicher und gesund in der Ausbildung”
(PDF-Datei, 218 KB)
Preisträger 2009
Electrovac Hacht & Huber GmbH (Salzweg bei Passau, Bayern) in der Kategorie “Produktinnovationen”
(PDF-Datei, 205 KB)
Nominiert 2009
E.ON Kraftwerke GmbH (Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen) in der Kategorie “Sicher und gesund in der Ausbildung”
(PDF-Datei, 206 KB)
Nominiert 2009
Hubert Gassenschmidt Orthopädie (Baden-Baden, Baden-Württemberg) in der Kategorie “Sicher und gesund in KMU”
(PDF-Datei, 192 KB)
Nominiert 2009
MAN Nutzfahrzeuge AG – Werk Salzgitter (Salzgitter, Niedersachsen) in der Kategorie “Sicher und gesund mit System”
(PDF-Datei, 199 KB)
Nominiert 2009

Statements der Preisträger:

A.H. Winterberg GmbH & Co. KG
Statement:
“Der Arbeitsschutzpreis war für uns als Gebäudereiniger ein großer Erfolg. Die Auszeichnung erleichtert uns nicht nur die Argumentation im Gespräch mit unseren Kunden, sondern macht uns und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch stolz! Denn sie bestätigt unsere Überzeugung, dass Arbeitsschutz und Qualität direkt zusammenhängen. Dies können wir nun noch selbstbewusster vertreten. Und mit dem Preisgeld konnten wir eine Investition tätigen, die gleichzeitig Arbeitsschutz, Qualität, Umweltschutz und Kosten optimiert. Unser neues Stangensystem für die Glasreinigung vermeidet Leiterarbeit und Hubsteiger und sorgt mit Regenwasser und ohne Chemie für sauberste Glasflächen.”

Jana Winterberg, Geschäftsführerin der A.H. Winterberg GmbH & Co. KG


Schiller Zahntechnik GmbH

Statement: “Ich habe mich riesig über diesen Preis gefreut, denn das war eine Bestätigung meiner 30 jährigen Arbeit und eine Bestätigung meiner und unserer Betriebsphilosophie. Aber nicht nur ich habe mich darüber gefreut, sondern die gesamte Mannschaft. Und die konnte in demokratischer Abstimmung über die Verwendung des Preisgelds entscheiden: Die Wahl fiel auf bandscheibengerechte, ergonomische Stühle, die allen ein dynamisches Sitzen ermöglichen – das war den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wichtiger als ein großer Betriebsausflug. Und für uns war es ein wichtiges Signal, dass unsere bisherigen Investitionen in die Gesundheit in unserem Betrieb richtig angekommen sind!”

Alfred Schiller, Geschäftsführer der Schiller Zahntechnik GmbH


Mönninghoff GmbH & Co. KG

Statement: “Seit der Auszeichnung werden wir beinah täglich von Kunden, Lieferanten oder auch von der Öffentlichkeit auf den Deutschen Arbeitsschutzpreis angesprochen. Gerade für unseren Vertrieb ist das ein toller “Aufhänger” um besonders mit neuen Kunden ins Gespräch zu kommen. Das Preisgeld haben wir zum Teil in Arbeitsschutzmaßnahmen investiert, aber auch die beiden Erfinder unserer Kunststoffform wurden für ihre Innovation belohnt. Sie reduziert nicht nur die Lärmbelastung, sondern erhöht zudem die Produktivität und wir sind dabei, nach und nach unsere alten Stahlformen zu ersetzen. Auch dafür war der Preis eine große Motivation.”

Stefan Dreßen, Geschäftsführer der Mönninghoff GmbH & Co. KG


Glatfelter Falkenhagen GmbH (ehemals Concert GmbH)

Statement: “Über die Auszeichnung und die große öffentliche Aufmerksamkeit haben wir uns sehr gefreut. Regional, aber auch weit darüber hinaus, war das Interesse an unserem Gesundheitsmanagement hoch. Wir werden für Vortragsreihen und Kongresse als Referenten angefragt und profitieren ganz konkret davon, dass wir als engagierter Arbeitgeber bekannt sind. So fällt es uns zum Beispiel leichter, neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Von unserem Preisgeld haben alle Beschäftigten profitiert, denn es ist direkt in unser Gesundheitsprogramm 2010 geflossen. So konnten wir die finanzielle Unterstützung für Angebote erhöhen und unsere Präventionsangebote erweitern.”

Torsten Gärtner, Geschäftsführer, Glatfelter Falkenhagen GmbH


ZF Sachs AG

Statement: “Bei uns haben sich natürlich die Jugendlichen am meisten über den Preis gefreut. Sie konnten unmittelbar erleben, welche Bedeutung das Thema auch außerhalb des Unternehmens hat. Der Arbeitsschutzpreis hat so das Verständnis für unsere Arbeitsschutzkultur weiter geschärft – bei den Jugendlichen, aber auch bei der ganzen Belegschaft. Wir sind stolz, dass andere Unternehmen Interesse an unseren Ideen haben. Und wir freuen uns, mit dem Preisgeld zwei neue Filmprojekte der Auszubildenden zum Arbeitsschutz zu realisieren: Die Jugendlichen lernen verantwortliches Handeln dabei nicht nur als Zuschauer, sondern auch bei der Planung und Erstellung des Films.”

Dr. Karl-Heinz Schmitz, Vorstand Personal, ZF Sachs AG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.